*
Menu
blockHeaderEditIcon
Slider ohne einfl. Bilder
blockHeaderEditIcon

Verkehrsrecht/Arbeitsrecht/Baurecht

Rechtsanwalt HARTWIG KOEPKE

Fachanwalt für Verkehrsrecht

Geboren am 09. Dezember 1961 in Regensburg

Studium der Rechtswissenschaften 
an der Universität Konstanz 

Referendariat am Landgericht Ravensburg

Zulassung zur Rechtsanwaltschaft seit 1990
 

  • 1990 - 1995 Tätigkeit als Rechtsanwalt im Angestelltenverhältnis in einer Großkanzlei in Memmingen
  • Seit 1996 Selbständige Kanzlei in Kempten mit Tätigkeitsschwerpunkten im allg. Zivilrecht (Baurecht, Vertragsrecht mit Forderungsbeitreibung, Straßenverkehrsrecht) und Arbeitsrecht. Nebenberufliche Lehramtstätigkeit bei der Ausbildung für Rechtsreferendare am Landgericht Kempten
  • 2003 Absolvierung des Fachlehrgangs für Arbeitsrecht
  • Seit 2004 Anwaltskooperation mit der Kanzlei Taiber & Müller
  • Seit 2008  Fachanwalt für Verkehrsrecht
    Mitglied des Deutschen Anwaltsvereins und des örtl. Anwaltsvereins
    Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Straßenverkehrsrecht des DAV 

Weitere Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht, Forderungsbeitreibung

Das Straßenverkehrsrecht umfasst nicht nur die zivilrechtlichen Regelungen der Schadensersatzansprüche von unfallbeteiligten Verkehrsteilnehmern (Regulierung von Sach- und Personenschäden), sondern auch das Vertragsrecht (Autokauf und Leasing). Daneben behandelt es das Ordnungswidrigkeitenverfahren (Bußgeldbescheid) sowie das Verkehrsstrafrecht (z.B. Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr, etc.). Weitere Bereiche sind das Recht der Fahrerlaubnis (Fahrerlaubnisentziehung, Fahrverbot, Überprüfung von medizinisch-psychologischen Fahreignungsgutachten) und das Versicherungsrecht (Kraftfahrt-, Kasko-, Personenversicherung).

Als Fachanwalt für Straßenverkehrsrecht stehe ich Ihnen tatkräftig bei Fragen und Problemen rund um das Verkehrsrecht zur Seite. Mobilität im Straßenverkehr hat heutzutage fast schon existenzielle Bedeutung. Grundsätzlich empfiehlt es sich, bei jeden Verkehrsunfall oder einem sonstigen Schadensereignis sofort den Rechtsanwalt aufzusuchen und sich über seine Rechte beraten zu lassen! Häufig geht mit einem Unfallereignis auch ein Bußgeldverfahren oder gar ein Strafverfahren einher, weshalb es wichtig ist, dass Ihr Anwalt zur Aufklärung der Sach- und Rechtslage möglichst schnell Einsicht in die Unfallakte beantragt. Auch wenn Sie glauben, dass der Unfall allein vom Unfallgegner verursacht wurde und "alles klar" ist, ist eine Beratung bzw. Geltendmachung Ihrer Schadensersatzansprüche durch den Rechtsanwalt in Ihrem Interesse. Dies gilt umso mehr bei Personenschäden, da es bei Schmerzensgeldforderungen keine gesetzlich festgeschriebenen Sätze gibt, Ihr Erfolg also wesentlich von der Erfahrung und dem Verhandlungsgeschick Ihres Anwalts abhängt. Das ausgefeilte "Schadensmanagement" vieler Versicherungsgesellschaften hat dazu geführt, dass die berechtigten Schadensersatzansprüche von Unfallgeschädigten auch in klaren Fällen oft nur teilweise reguliert werden, was ein juristischer Laie meist gar nicht bemerkt.

Was viele nicht wissen: Wurde der Verkehrsunfall vom Unfallgegner verschuldet, muss die gegnerische Haftpflichtversicherung die Rechtsanwaltskosten des Geschädigten tragen!

Familienrecht
blockHeaderEditIcon

Familienrecht

mehr Infos

Erbrecht
blockHeaderEditIcon

Erbrecht

mehr Infos

Verkehrsrecht
blockHeaderEditIcon

Verkehrsrecht

mehr Infos

Mediation
blockHeaderEditIcon

Mediation

mehr Infos

Mietrecht
blockHeaderEditIcon

Mietrecht

mehr Infos

Arbeitsrecht
blockHeaderEditIcon

Arbeitsrecht

mehr Infos

Strafrecht
blockHeaderEditIcon

Strafrecht

mehr Infos

Baurecht
blockHeaderEditIcon

Baurecht

mehr Infos

Menu_TelundMail
blockHeaderEditIcon


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail